Oberhafen Part 2 – Mit Lia zwischen Regen und Wolken

Moin Moin,

Hamburg ist ja bekannt für sein Schietwetter. Erst vor einigen Tagen gab es an einem Tag strahlend blauen Himmel, Schneefall mit dicken Flocken, sowie Hagel, Wind und Regen. Im Sommer sind wir es also gewohnt, dass es auch mal regnen kann. Lia und ich hatten uns aufgrund der Wetterprognose für den Oberhafen entschieden, da ich auch unbedingt noch Bilder unter der Oberhafenbrücke machen wollte, die bei Hamburger Peoplefotografen wohl wegen ihrer Schlechtwetterqualitäten sehr beliebt ist. Zumindest sehe ich seitdem öfter mal Bilder, die dort entstanden sind.
Also machten wir uns bei strömenden Regen(wir sprechen hier von Ende Juli!) in Richtung Oberhafen auf und starteten aufgrund dessen auch direkt mit der Oberhafenbrücke. Meistens braucht es ja ein wenig, bis sich Fotograf und Model eingeschossen haben, aber bei Lia war das nicht der Fall, es kamen unfassbar viele gute Bilder dabei rum, obwohl wir nicht das beste Wetter hatten. Zeitlich wars auch mein bisher längstes Modelshooting, insgesamt waren wir fast 3 Stunden unterwegs, die aber wie im Flug vergingen. Beim Durchschauen auf dem Kamerabildschirm war ich schon sicher, dass richtig gute Ergebnisse dabei herausgekommen sind. Es ist natürlich nicht einfach, am kleinen Kamerabildschirm über ein Bild zu urteilen, oft wirkt etwas erst in groß oder wirkt auch nur in klein gut, dann in groß ist es zu präsent oder man ist doch nicht mehr so begeistert, weil u.U. die Shootingeuphorie bereits vergangen ist und man die Bilder etwas nüchterner betrachtet. Glücklicherweise waren die Bilder auch Zuhause am Rechner noch genauso gut, wie Vorort am Oberhafen.
Ich finde auch nicht, dass sich die Bilder zu sehr mit den Bildern von Sylvie überschneiden, trotz gleicher Location. Das zeigt, wie abwechslungsreich es am Oberhafen ist. Von mir gibt es hierfür eine ganz klare Empfehlung und wenn ihr schon mal da seid, besucht gern mal die Hanseatische Materialverwaltung.

Der FotoKrieger