Dinah und Sven – Eine Rockabilly Fotolovestory

Fotolovestory – Das klingt wie damals diese schrecklichen Bildergeschichten in der Bravo. Die Älteren von euch werden diese kitschigen Bilderserien bestimmt noch aus der Schulzeit kennen.
Diese kleine Geschichte mit Dinah und Sven (die gerade übrigens durch Asien touren) war eher ein spontanes Produkt, dass bei unserem Shooting in Vierlande entstanden ist. Wie man klar erkennt, sind die beiden in der Rockabillyszene heimisch und wenn sie wieder zurück sind, stellen wir bestimmt nochmal etwas auf die Beine.
Freundlicherweise hat uns Bauer Rolf dafür seinen Hof zur Verfügung gestellt, da er ein großer Fan von Svens Pickup ist. Bei bestem Wetter hatten wir einigen Spaß und und ein paar schöne Bilder sind auch dabei herausgekommen. Eigentlich wird Dinah öfter vor die Kamera gezerrt, so dass Sven häufig leider nur das Auto zur Verfügung stellt, aber ich dachte mir: Nicht mit mir! Prompt landete dann ein Portrait von ihm auf der View-Startseite. Soviel zum Thema “ich bin nicht fotogen” 😉

Ich finde den Ausdruck fotogen sowieso unheimlich schwierig und schlichtweg falsch. Ich behaupte, dass man von Jedem ein gutes Foto machen kann.
Bei manchen Shootings ist es einfacher, bei anderen dauert es seine Zeit, bis der Mensch vor und der hinter der Kamera so eingespielt sind, dass dabei gute Portraits herauskommen. Lasst euch also nie sagen, ihr seid nicht fotogen und redet euch das erst recht nicht selber ein.

Während es also gerade wiedermal draußen regnet, zeige ich euch nun die kleine Fotolovestory aus wärmeren Tagen.

Und so als kleiner Geheimtipp: Fahrt mal zu Bauer Rolf. Der hat die dicksten Zuchinis!

Der FotoKrieger